Graffitikunst und Kreatives Schreiben


Kulturrucksack-Projekte an der Hauptschule Georg



Paderborn (IP). Im Rahmen des Programms Kulturrucksack NRW haben die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Georg im vergangenen Jahr zwei Projektarbeiten abgeschlossen und diese jetzt in ihrer Schule vorgestellt: Der Graffitikünstler Edwin Bormann hat mit den Schülerinnen und Schülern ein zwölf x drei Meter großes Bild zum Thema Zukunft 2050 an der Schulfassade im Innenhof gestaltet. Der Kulturpreisträger der Stadt, Carsten Strack, begeisterte die Schüler mit dem Projekt "Kreatives Schreiben".

Mit den Projektarbeiten möchte unsere Schule ihr starkes Engagement für Schüler unterstreichen, hebt die Schulleiterin Sabine Wegener hervor und freut sich dabei auch auf die Zustimmung der Schülerschaft, die stolz auf ihre Projektarbeiten sind. Der Graffitikünstler Edwin Bormann hat bei den Schülern Eindruck hinterlassen und genauso wie Carsten Strack mit seinem Projekt "Kreatives Schreiben" füf Inspiration gesorgt, freut sich Susanne Kirchner, Kulturrucksack-Koordinatorin bei der Stadt Paderborn. Insgesamt vier Paderborner Schulen haben schon Projekte im Rahmen des Kulturrucksacks NRW durchgeführt.

Der Kulturrucksack in Paderborn wird gemeinsam mit Künstlern, Mediendesignern, Komponisten, Tanz- und Theaterpädagogen und vielen anderen Projekten entwickelt. Der Anspruch ist, dass der erste Kontakt mit Kultur für Kinder und Jugendliche Spuren hinterlassen soll.

Schulen und Jugendzentren können sich für die Teilnahme an diesen Projekten bewerben, die dann kostenlos in der jeweiligen Einrichtung durchgeführt werden. Mehr Informationen unter www.paderborn.de/kultur/kulturbildung.